FRAUENPOWER in der Grazer Sportwelt –
Eine Hommage an alle Obfrauen, Funktionärinnen, Schiedsrichterinnen, Sportlerinnen und Trainerinnen dieser Stadt

Im Grazer Sportjahr 2021 dreht sich im September, unter dem Motto „LET´S GO! LADIES“, alles um die Frauen in der Sportwelt.

Eine Ausstellung auf dem Grazer Mariahilferplatz gibt Einblick in die Vielfalt der Aufgaben und Funktionen, die im Grazer Sport bereits von Frauen übernommen werden. Dabei macht es keinen Unterschied, ob sie als Obfrauen, Funktionärinnen, Schiedsrichterinnen, Sportlerinnen oder Trainerinnen agieren – die Frauen unserer Gesellschaft spielen eine wesentliche und immer wichtiger werdende Rolle in der vielschichtigen Struktur des Sports.

LET´S GO! möchte diese Frauen noch stärker in den Vordergrund rücken, denn Sport ist nicht nur Männersache. Frauen sollen dazu motiviert werden, Aufgaben und Funktionen im Sport zu übernehmen. Frauen haben ebenso viel Power wie Männer und Männer müssen sensibilisiert werden den Frauen die Türen zu öffnen.
Viel zu oft stehen aber nur Männer im Scheinwerferlicht, und das, obwohl unzählige wichtige Tätigkeiten im Hintergrund von Frauen übernommen werden und der Sport seit jeher ein Miteinander ist. Daher werden alle Obfrauen, Funktionärinnen, Schiedsrichterinnen, Sportlerinnen und Trainerinnen im Zuge dieser Kampagne als Vorbilder in die erste Reihe gestellt und weitere Frauen angespornt sich im Sport zu engagieren.

Großer Dank gebührt allen Frauen, die eine wie immer geartete Funktion im Sport übernehmen. Über 250 Frauen haben mit einem Foto von sich zu dieser Kampagne beigetragen und wurden dadurch Teil von LET´S GO! LADIES. Sie und ihre wichtigen Tätigkeiten im Sport werden im Zuge dieser Kampagne präsentiert.
Das Team von LET´S GO! Graz setzt sich für die Gleichstellung im Sport ein, möchte die Grazer Sportwelt noch etwas weiblicher machen und erhofft sich das auch von allen TeilnehmerInnen des Grazer Sportjahres 2021.

Das LET’S GO! GRAZ-Team sowie die drei Dachverbände ASKÖ, ASVÖ und SPORTUNION Steiermark

🏊 LET´S GO Lina Rothlauer 🏊

„Geht nicht gibt´s nicht!“ Mit diesem Motto engagiert sich Lina Rothlauer seit 2011 beim USC Graz als Trainerin und Funktionärin, sowie beim Steirischen Landesschwimmverband als Schulsportreferentin. 💪

➡️ Was ist deine Motivation im Sport aktiv zu sein?
„Das Sporteln im Team, das gemeinsame Training/Arbeiten im Vorstand. Mir gefällt es andere Personen zum Schwimmsport zu bringen. Vor allem im Kinder- und Jugendbereich ist es mir ein großes Anliegen, durch den Schwimmsport Ertrinkungstote zu vermeiden.“

🥍 LET´S GO Theresa Krassnigg 🥍

„Sport macht Spaß!“ Dieses Motto treibt Theresa Krassnigg nun bereits seit 30 Jahren im Sport voran, um selbst aktiv zu sein. Seit 2008 engagiert sie sich als Präsidentin des USC 2000 und hilft mit den Squashsport voranzutreiben 💪

➡️ Was gefällt dir an deiner Tätigkeit am besten?
„Die Jugend zu fördern und zu sehen, wie gut es ihnen mit dem Sport geht.“

➡️ Was ist deine Motivation im Sport aktiv zu sein?
„Spaß an der Bewegung, Freundschaften, Ausgleich zur Arbeit, Fitness.“

🎤 ⚽️ LET´S GO Sigrid Tscheppe ⚽️ 🎤

„Aufgeben gibt’s nicht – mit Frauenpower schaffen wir alles und vor allem schaffen wir es, auch in dieser Männerdomäne erfolgreich zu sein!“ Mit diesem Motto im Hinterkopf heizt Sigrid Tscheppe als Stadionsprecherin und Obfrau den Fans und Spieler*innen beim SV SMB Pachern am Fußballplatz ordentlich ein. Zudem darf sie als Highlight ihrer Jugendträume, seit Kurzem auch die Spiele der GAK 1902 Ladies kommentieren.

➡️ Was ist deine Motivation im Sport aktiv zu sein?
„Zu zeigen, dass auch Frauen in einer Männerdomäne erfolgreich sein können.“

🏐LET´S GO Waltraud Herschold🏃‍♀️

„Was man nicht nützt, geht verloren.“ Mit diesem Motto ist Waltraud Herschold bereits seit über 30 Jahren als Trainerin, Funktionärin und auch als Aktive beim ATUS Graz tätig.💪😎 Als Obmann-Stellvertreterin gehört es neben Fitnesssport, Laufen und Volleyball zu ihrer großen Leidenschaft, durch die Arbeit mit den Menschen diese zum Sport zu motivieren.

🥏 LET´S GO Djeneba Touré 🥏

„Der Gedanke sich selbst zu übertreffen, die Leistungsverbesserung und die Teilnahme an internationalen Bewerben“ motivieren die ATG-Sportlerin und Trainerin Djeneba Touré im Diskuswurf ganz nach oben zu kommen. 💪😎

Was Djeneba in ihrer Tätigkeit am besten gefällt? 🤗
„Als Trainerin… das Arbeiten mit Kindern & Jugendlichen, ihnen etwas beizubringen und das Gelingen von Aufgaben!
Als Sportlerin… sind es alle Erfolge, gute Momente und aber auch die Misserfolge, die mir gefallen und mich weiterbringen!“

🏃🏽‍♀️🧘🏻‍♀️LET´S GO Elisabeth Daniel 🏊‍♀️🏃🏽‍♀️

„It´s never too late! Es gibt keine Ausreden nicht anfangen zu können – mit Sport zu starten ist in jedem Alter möglich!“
Die vielseitige Allrounderin Elisabeth Daniel ist seit 2010 in vielen verschiedenen Sportarten nicht nur als Trainerin, sondern auch als aktive Sportlerin tätig. Angefangen bei Alphalauf, Laufen, Triathlon, Yoga, Langlaufen bis hin zum Bogenschießen wird es ihr bei dieser Vielzahl an Leidenschaften definitiv nicht langweilig!

Bei Hurtigflink LTC, Alphalauf & dem LH Graz Bogenschießen engagiert sie sich seit Jahren aktiv im Vereinswesen, wofür wir sehr dankbar sind 💪😎

⚽️🏃‍♀️🏊 LET´S GO! Anna Doppelhofer ⛹️‍♀️🚴‍♀️⚽️

„Alles ist möglich, wenn man will!“ Mit diesem Motto engagiert sich Anna Doppelhofer seit 2015 bei Special Olympics, TOR.CHANCE und SK Sturm Graz als Trainerin und Funktionärin 💪

🎤⁉️Wir haben bei ihr nachgefragt:

➡️ Was gefällt dir an deiner Tätigkeit am besten? 🤗
„Die gemeinsamen Momente egal ob man gewinnt oder verliert. Die jahrelange Begleitung von Menschen im Sport.“

➡️ Was ist deine Motivation im Sport aktiv zu sein?
„Menschen die Möglichkeit zu geben Sport zu betreiben, besonders Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung. Gemeinsam Sport zu machen mit anderen.“

🏀LET´S GO! Maria-Lisa Repelnig 🏀

„Hard work beats talent, when talent doesn´t work hard!“ Mit diesem Motto engagiert sich Maria-Lisa Repelnig seit 2015 beim UBSC DBBC Graz als Trainerin, Funktionärin und auch aktive Sportlerin 💪

🎤⁉️Wir haben bei ihr nachgefragt:

➡️ Was gefällt dir an deiner Tätigkeit am besten? 🤗
„Der Zusammenhalt und die Unterstützung, die man im Teamsport erlebt und auch die Weiterentwicklung und die Erfolge von jungen Sportlerinnen mit zu erleben!“

➡️ Was ist deine Motivation im Sport aktiv zu sein?
„Sport ist mein Ausgleich zum Beruf und dem Alltagsstress. Eine Möglichkeit mich auszupowern und gleichzeitig den Kopf frei zu bekommen.“

🏀LET´S GO! Silvia Rath 🏀

„The top of one mountain is the bottom of another“ Mit diesem Motto engagiert sich Silvia Rath seit 2006 beim StBV, ÖBV und FIBA Europe als Funktionärin und Schiedsrichterin. 💪

🎤⁉️Wir haben bei ihr nachgefragt:

➡️ Was gefällt dir an deiner Tätigkeit am besten? 🤗
„In einer tollen Sportart, Teil davon sein zu dürfen.“

➡️ Was ist deine Motivation im Sport aktiv zu sein?
„Als Schiedsrichterin muss man immer top-fit sein, da man mindestens gleich viel in Bewegung ist wie die Spielerinnen. Daher ist dies für mich einerseits mein persönliches Fitnessprogramm und andererseits kann ich meine Sportart, in meinen Funktionen, am und außerhalb des Spielfeldes mitgestalten.“