März bis Dezember

Zahlreiche Projekte wurden von Grazer Vereinen eingereicht, die keinem Monat zugeordnet werden, sondern über mehrere Monate hindurch, meist sogar von März bis Dezember durchgeführt werden.

Zu den Veranstaltungen

Veranstaltungen & Projektideen

Boxclub Boxerschmiede

Fitnessboxen 50Plus ist ein klassisches Boxtraining ohne Vollkontakt. Dabei werden neben Kraft, Ausdauer und Beweglichkeit besonders auch Reaktion und Konzentration trainiert und im besonderen Maße die Koordinationsfähigkeiten gefordert und gefördert. Um den Anforderungen der Altersgruppe zu entsprechen, werden alle Übungen dementsprechend angepasst. Auch für nicht mobile Personen, z. B. in Seniorenheimen, sollen vor Ort regelmäßige Einheiten abgehalten werden.

Dr. Klaus Höllbacher

Oft fehlt Radfahrern das Wissen um Wege, Abkürzungen und wenig befahrene Straßen um und in Graz. Touren, aufgeteilt in schwarze, rote, blaue und grüne Routen, ähnlich dem System der Schiabfahrten, werden erstellt. Erweitert um unterschiedliche Strecken für Mountainbike, Rennrad und E-Bike erfüllt das Projekt auch einen Zweck für die Zukunft. Ergänzung durch einzelne Bezirksrunden, die jeder Grazer Bezirk selbständig ausarbeiten kann, möglich.

Lebenshilfen Soziale Dienste Gmbh – Tumawas Freizeitassistenz

Menschen mit Behinderungen wollen sich sportlich betätigen, erleben Freude, Zugehörigkeit und Spaß an gemeinsamen Sportaktivitäten und haben Lust Neues auszuprobieren. Gemeinsam mit Grazer Sportvereinen werden mindestens vier halbtägige integrative Schnupperworkshops zum Kennenlernen folgender Sportarten, zu denen der Zugang für Menschen mit Behinderung noch eher schwierig ist, angeboten: Rudern, Golf, Karate, Crossfit und Capoeira.

Parkinson Selbsthilfe Steiermark Landesverband

Mit Hilfe der angebotenen Sportarten soll an Parkinson erkrankten Personen geholfen werden, ihre Krankheit besser zu verstehen und besser mit ihren Problemen und Leiden umzugehen. Gerade bei diesem Krankheitsbild schafft Sport einen wichtigen Ausgleich für Betroffene.

ride around graz – verein zur förderung entspannter rennradkultur

Ein Jahr lang gibt es täglich mindestens eine offizielle Rennradausfahrt, der sich jede/r RennradfahrerIn anschließen kann. Auch alle Gäste sind herzlich eingeladen, mit erfahrenen ortskundigen RennradlerInnen das Terrain rund um Graz zu erkunden. Die Ausfahrten werden in gemäßigtem, sportlichem Tempo durchgeführt und können je nach Gruppenzusammensetzung, Streckenwahl, Wochentag und Wetter zwischen 50 km und 250 km lang sein.

Die Freizeitliga Graz

Los geht`s in der kostenlosen Freizeitliga. Gründe ein Freizeitteam mit deinen Freund*innen oder starte durch im 1vs1-Spielmodus. Jeder Sportplatz kann dein Stadion sein. Erobere die Krone der Stadt – unter anderem in den Sportarten Basketball, Beachvolleyball, Fußball, Tennis und Tischtennis. Scan einfach den QR-Code deiner Gegner*innen in der Web App, um ein Match zu starten. Durch unser innovatives Punktesystem behältst du immer die Chance ganz oben mitzuspielen. Die Freizeitliga wartet auf dich – Let’s GO!

Mehr dazu auf web.courtculture.cc oder direkt zur Web App: app.courtculture.cc

Sports Connect

Menschen mit besonderen Bedürfnissen soll die Möglichkeit geboten werden, im Rahmen von Trainings aktiv zu werden, neue Sportarten kennenzulernen und langfristig im Verein aktiv zu bleiben. Die vorrangig angedachten Sportarten sind Bowling, Floorball, E-Rollstuhl-Fußball, Skilauf, Eisschnelllauf, Bogenschießen und Schneeschuhlaufen. Darüber hinaus soll den Mitgliedern des 2020 gegründeten Vereins Sports Connect auch die Ausübung weiterer Sportarten ermöglicht werden.

Sportunion incluDANCE

Zielgruppe sind Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung jeden Alters. Angebot eines regelmäßigen, inklusiven Tanzangebots, Menschen mit und ohne Beeinträchtigung trainieren gemeinsam unterschiedliche Tanzstile. Langfristiges Ziel ist der Aufbau eines nachhaltigen Tanzsporttrainings, welches Tanzen als Breiten-, Freizeit- und Wettkampfsport (z. B. nach Special-Olympics-Regeln) ermöglicht.

Sportunion incluDANCE

Das langfristige Ziel ist der Aufbau eines nachhaltig regelmäßigen Breitensport-Trainingsangebots in den jeweiligen Einrichtungen. Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung lieben das Tanzen und für viele ist es eine perfekte Bewegungsalternative zu anderen Sportarten. Es ist für alle Menschen, die sich gerne zu Musik bewegen wollen, es sind keine Vorkenntnisse dafür notwendig. Tanzen bedeutet viel mehr als eine sportliche Tätigkeit, es ist eine gute Chance Kontakte zu knüpfen, und jeder Mensch ungeachtet seiner Situation hat die Möglichkeit sich rhythmisch zu bewegen. Tanzen ist Lebensfreude, Medizin, die glücklich macht und einfach etwas Großartiges.

Im Idealfall kommt es zu einer Kooperation mit sechs unterschiedlichen Behindertenorganisationen/Einrichtungen für jeweils 12 Wochen.
Übungsleiter/Trainer gehen IN die Institutionen, um dort mit Klienten zu trainieren, wodurch der Organisationsaufwand für die Einrichtungen weitgehend reduziert wird, da die Teilnehmer bereits versammelt an einem Ort sind.

TOR.CHANCE Spendenverein Michael Gregoritsch & Friends

Ziel des Projekts ist die Inklusion eines beeinträchtigen Kindes bei einem Fußballverein in einer Mannschaft mit Spielern ohne Beeinträchtigung. Das Kind nimmt einmal pro Woche an einem Training mit gleichaltrigen nicht beeinträchtigten Kindern teil. Betreut wird es von einem eigenen Trainer, der die Vereinstrainer beim Training unterstützt und für das Kind da ist, sollte es nicht beim Training mitkommen.

Einmal pro Jahr kommt ein Fußballprofi (Michael Gregoritsch, Hannes Wolf o. a.) zu einem Training mit dem Kind und der Mannschaft.

Dr. Klaus Höllbacher

Die Grazerinnen und Grazer sollen die sieben markantesten und höchsten Punkte in Graz erwandern. Ein Zielfoto auf jedem „Gipfel“ wird auf einer Homepage hochgeladen und kann entweder zur Veröffentlichung freigegeben werden oder nur als Beweis für die „Besteigung“ dienen. Wer alle sieben „Gipfel“ erreicht hat, nimmt an einer Verlosung teil und erhält von der Stadt Graz eine Urkunde als „Gipfelstürmer von Graz“. Die sieben „Gipfel“ sind Schlossberg, Fürstenstand, Schöckl, Platte (Stephanienwarte), Lustbühel (Satellitenstation), Buchkogel (Aussichtsplattform Buchkogel), St. Peter und Paul.

ÖVP Graz Wetzelsdorf

Grenzen sind in den letzten Jahren vermehrt ein Thema, auch Graz hat Grenzen! Diese in das Bewusstsein der GrazerInnen zu holen, ihnen mittels geführter Wanderungen, Koordinatenwanderungen oder Geocashing (an speziellen Stellen der Bezirksgrenzen werden Objekte versteckt, die es zu finden gilt) eine klarere Zuordnung zu ihrem Bezirk und ihrer Stadt zu geben und gleichzeitig neue Ziele zu erwandern, zu erlaufen oder zu „erfahren“ (mit dem Fahrrad), ist das Ziel dieses Projektes.

Badminton Leistungszentrum (Steirischer Badminton-Verband)

In diesem Projekt soll gezielt mit Volksschulen oder Unterstufen gearbeitet werden. Geplant sind die Beschaffung von Badmintonutensilien (diese verbleiben in der Schule, eine Partnerschaft mit einer Sportartikelfirma wird angestrebt), die Fortbildung für LehrerInnen sowie Schnuppereinheiten mit ausgewählten Klassen, durchgeführt von TrainerInnen und KlassenlehrerInnen. Nach Ende des Projekts werden die Schulen durch das Schulsportreferat des Steirischen Badminton-Verbands weiter betreut, Badminton soll an diesen Schulen langfristig in den Sportunterricht integriert werden.

UBSC Graz

Durch dieses Projekt sollen verschiedene Generationen verbunden werden. Die Mannschaften zu je drei Spieler/innen müssen gendergemischt sein und die Spieler/innen müssen jeweils einer der Alterskategorien sieben bis 15, 16 – 45 und ab 46 Jahren angehören. Die Trainings finden in der Unionhalle statt, die Akteure werden von UBSC-Trainern betreut, ein Turnier aller Mannschaften ist geplant, ein Spiel der beiden besten Teams in einer Pause der FIBA 3 x 3 Olympic Qualifikation wird angedacht.

Die Termine sind:
7. März, 14. März, 21. März, 28. März
11. April, 18. April, 25. April
2. Mai, 9. Mai, 16. Mai

active group Graz

Das Projekt ist für die Generation 50+, Einsteiger, Gestresste, Kinder und Familien gedacht und soll generationsübergreifende Bewegung sowie die Verbesserung der Fitness und des allgemeinen Wohlbefindens fördern. Einmal wöchentlich sollen unter anderem Nordic Walking, Smovey Walking (Walking mit Smovey Ringen), Spaß mit Yoga, Yoga für Generationen, Yoga zum Entspannen, Faszientraining (mit Faszienball/Faszienrolle), Rückentraining und Entspannungstraining angeboten werden.

HochschülerInnenschaft an der Uni Graz

Studierende sollen unabhängig ihrer finanziellen Situation für Sport begeistert werden. Sport soll als Ausgleich zur geistigen Betätigung betrieben werden und die physische und mentale Gesundheit stärken. Außerdem soll sportliche Betätigung als nicht kostenintensive und zeitlich einfach umsetzbare Möglichkeit zur langfristigen Förderung der Gesundheit im Alltag präsentiert werden. Mit Konga, Bodyworkout, Faszientraining, Beachvolleyball, Wakeboard, Yoga, Wandern und Lacrosse werden in den einzelnen Monaten höchst unterschiedliche Sportarten angeboten.

Steirischer Betriebssportverband StBSV

Der Steirische Betriebssportverband sensibilisiert in Zusammenarbeit mit dem Österreichischen Betriebssportverband ÖBSV auf öffentlichen Plätzen die Beschäftigten für mehr Bewegung im Alltag, z. B. Stiegen steigen statt den Lift benützen usw. Über mehrere Wochen werden neuartige und innovative Bewegungs-Nudging-Tools in den Unternehmen unterschiedlicher Größe (Klein-, Mittel-, Großbetrieb) eingesetzt, die das Bewusstsein und die Motivation der MitarbeiterInnen in den Unternehmen steigern, mehr Aktivität in den Arbeitsalltag zu integrieren.

ASKÖ Steiermark

Ein Tag im April sowie einer im Mai stehen ganz im Zeichen der Bewegung und gesundheitsrelevanter Vorträge für SeniorInnen. In Form praktischer Workshops sollen den Interessenten Beckenbodentraining, Yoga, funktionelles Wirbelsäulentraining, Langsam-Laufen etc. nähergebracht werden, darüber hinaus werden auch Themen wie Auswirkungen der Bewegung auf den eigenen Organismus, Diabetes und Bluthochdruck, Bewegung und Demenz etc. behandelt. Als Umsetzungsorte dieser Workshops dienen Bewegungsräume/Hallen/Freiflächen im ASKÖ-Bewegungscenter.

DSG Steiermark

Frauen und Männer ab 50 Jahre sollen für die „Herausforderung E-Bike“ fitgemacht werden. Bei den E-Bike-Fahrtechniktrainings wird den TeilnehmerInnen der korrekte Umgang mit einem E-Bike vermittelt. Sicheres Stehenbleiben, Gewichtsverlagerung, richtiges Bremsen und eine stabile Kurventechnik stehen auf dem Programm des Fahrtechnik-Workshops. Die darin verwendeten Übungen sind speziell auf das E-Bike abgestimmt und werden mit bestens ausgebildeten TrainerInnen absolviert. Ziel ist es, in jedem der 17 Grazer Bezirke ein E-Bike-Fahrtechnik-Training anzubieten, auch für Leihräder wird gesorgt.

Mag. Dr. Marie-Theres Stampfl

„Let’s go fit Graz“ bietet ein wöchentliches Fitness- und Gesundheitstraining in Grazer Parks (Stadtpark und Hasnerplatz) an. Dieses soll, geleitet von ausgebildeten Fitness- und Gesundheits-Trainerinnen, für Anfänger sowie für leicht Fortgeschrittene aufgebaut sein, motivieren, Abwechslung bieten und von Power-Fitness über Rücken- und Wirbelsäulengymnastik bis hin zu Kangatraining, Bodystyling und Bodybalance reichen. Angesprochen sollen damit primär Frauen im Alter zwischen 15 und 65 werden, die Teilnahme steht aber natürlich jedem offen.

ASKÖ Steiermark – Bewegungsland Steiermark

Mit den SUMIDAYs@SCHOOL 2.0 unter der Schirmherrschaft von Biathlonlegende und Bewegungsland-Steiermark-Testimonial Christoph „Sumi“ Sumann, wird das jeweilige Sitzschulhaus in ein Sportschulhaus mit mindestens acht Stationen verwandelt. Aus Klassenzimmern und sogar aus Konferenzzimmern werden ein Fußballspielplatz, eine Fechthalle, eine Cheerleading-Area, eine Ropeskipping-Sprunghalle, ein Hip-Hop-Dancefloor, eine RollerBone-Hall, eine Leichtathletikanlage, ein Aikido-Kampfkunstplatz, ein Vital4Brain-Trainingscenter und vieles mehr.

Karl-Franzens-Universität/Med Uni Graz

In Form unkomplizierter Übungseinheiten wie Fitness-, Antistress- oder Haltungstraining, Overweight Training etc. sollen an einem fixen Wochentag auf der Passamtswiese im Stadtpark 30-minütige Bewegungseinheiten mit Musikbegleitung gestaltet werden. Je ein/e Studierende/r und Prof. Andrea Paletta fungieren als Bewegungscoaches. Begleitend soll von den Studierenden gemeinsam eine Broschüre entwickelt werden, in der zu Übungen für die individuelle Durchführung angeregt wird.

Sportunion DSG Turnados Graz

Um den BesucherInnen des Grazer Stadtparks im Zuge des Sportjahres 2021 ihren geliebten Grünraum auch als große Sport- und Bewegungsfläche zur Verfügung zu stellen, wird ein kostenloser Sportgeräteverleih installiert. In den Monaten April, Mai und Juni soll es allen Sportbegeisterten möglich sein, kostenlos nach Lust und Laune Sportgeräte im Grazer Stadtpark auszuborgen. Das Sportangebot vor Ort umfasst Badminton, Frisbee, Boccia, Indiaca, Speedminton, Fuß- und Volleyball, Spikeball und vieles mehr.

TC LUV Graz, Sektion Tennis

Der TC LUV Graz will mit diesem Sommersaison-Eröffnungsturnier den herrschenden Tennisboom und das Sportjahr 2021 nutzen, um den Verein durch neue Mitglieder aller Altersgruppen zu vergrößern und Menschen zum Tennisspielen zu motivieren. Angesprochen werden Kinder ab sieben Jahre bis Erwachsene ins hohe Alter. Bei diesem Turnier mit geselligem Ausklang werden gute Spieler wie Anfänger zusammengebracht, um gemeinsam einen Tag gegen unterschiedliche Gegner ohne Meisterschafts- und Wettbewerbszwang Tennis zu spielen.

Grätzelinitiative Margaretenbad

Von April bis Oktober stellen sich im Grätzel-Sportjahr verschiedenste Sportarten vor. Im Zentrum steht das Margaretenbad mit seiner Infrastruktur. Kennenlernen und Mitmachen für alle ist das Motto! Fix sind schon Schwimmkurse bzw. Schnuppereinheiten in Taekwondo, Boxen, Orientierungslauf, Wasserball, Unterwasser-Rugby usw. bis zur Familienwanderung. Yoga, TaiChi und weitere Bewegungsangebote begleiten dieses Programm.

Die Grätzelcommunity initiiert, frei nach ihrem Motto „Von NachbarInnen für NachbarInnen“, zumindest ein bis zwei sportliche Aktivitäten pro Woche in Form von Kursen oder Wettbewerben.

Bewegungsland Steiermark

Das wöchentliche nachhaltige Programm für SeniorInnen und Junggebliebene startet im April und geht bis Ende Oktober und wird immer am gleichen Tag zur gleichen Zeit – immer vormittags – wöchentlich stattfinden. In jedem Grazer Bezirk gibt es ein Angebot, welches auch zuhause in Eigenregie als „Homeworkout“ leicht nachzumachen ist!

Die Teilnahme am Programm ist unverbindlich und kostenlos für alle TeilnehmerInnen – einfach kommen und mitmachen!

SVU Liebenau

Das Projekt sieht die Bereitstellung von eigenen Zumba-Trainern durch den Verein vor, die mit den Müttern, die ihre Kinder zum Training bringen, während desselben Einheiten dieser Kombination aus Aerobic und lateinamerikanischen sowie internationalen Tänzen gestalten. Im Frühjahr und Herbst werden diese im Freien, im Winter in der Halle abgehalten.

SVU Liebenau

Waacking oder Wacking ist eine Form des Street Dance, die in den Clubs von Los Angeles in der Disco-Ära der 1970er Jahre kreiert wurde. Der Stil ist typisch für Disco-Musik der 70er-Jahre und zeichnet sich hauptsächlich durch seine rotierenden Armbewegungen, seine Haltung und seine Betonung der Ausdruckskraft aus. Der SVU Liebenau möchte damit alle Eltern ansprechen, die ihre Kinder zum Training bringen. Mitarbeiter des Vereins gestalten Wacking-Einheiten mit den Eltern, damit diese die Zeit während des Trainings auf sportlich-sinnvolle Weise nützen können.

Verein Illusions – Koordinationsbüro für soziokulturelle Projekte und Initiativen

Ein niedrigeres Einkommen, im Stadtteil Triester beinahe der Regelfall, geht oft mit weniger Freizeit und begrenztem Zugang zu Freizeiteinrichtungen einher. Daher sollen die städtischen Grünflächen (Dornschneiderwiese, Schlossarpark, Johannespark) für Bewegungs- und Fitnessangebote für alle Alters- und Bevölkerungsgruppen wie Fußballturnier, Fitnesstrainings, Nordic Walking oder Federball genutzt werden. Ziel ist es, durch kontinuierliche Präsenz im öffentlichen Raum und vielfältige, niedrigschwellige Angebote mehr Menschen zu sportlicher Betätigung zu motivieren.

ASKÖ Kletter- und Waldsport-Verein

Die Naturräume im Stadtgebiet Graz sollen als vielseitiges Bewegungsumfeld präsentiert und die Sensibilisierung für die Schützenswürdigkeit dieser Räume verstärkt werden. Zielgruppe sind Anfänger und Fortgeschrittene im Alter von sechs bis 40 Jahren.

Die natürliche Umgebung wie Bäume, Felsen, Hügel, Hänge und Gewässer wird bei den „Waldsportarten“ Baumklettern, Parkour und Cross Running als Bewegungsumfeld für ein vielfältiges Repertoire an Aktivitäten genutzt. Mittels Workshops und Challenge-Days sollen naturnahe und nachhaltige sportliche Betätigung im urbanen Raum vermittelt werden.

Die Graz Guides/Fremdenführer-Club für Graz und die Steiermark

Geplant sind acht Radrundfahrten zu jeweils vier Stunden Dauer in den Monaten Mai und August 2021 rund um das Thema des jeweiligen Sportmonats. Während der Sportführung werden auf unterhaltsame Weise Geschichten rund um das Thema „Sport in Graz“ erzählt und Sportvereine vorgestellt. Diese sollen auch die Möglichkeit bekommen sich zu präsentieren. Ziel ist es, interessierten TeilnehmerInnen die Lust am Radfahren und am Sport zu vermitteln und zugleich spannende Informationen über die Vielfalt der Sportstadt Graz zu bieten.

Yachtclub Odysseus Steiermark

Bei Jugendlichen von zwölf bis 16 soll das Interesse am Segeln geweckt werden. An An acht Wochenenden, (16 Tage, täglich mindestens mindestens drei Stunden Segeln in Theorie und Praxis) sollen die Grundbegriffe vermittelt, Vorkenntnisse erweitert und die Jugendlichen in Richtung Leistungssport/Regattareife gelenkt werden. Dazu werden zehn baugleiche Jollen eingesetzt, ein E-Motorboot begleitet die Ausbildung, den Abschluss bildet eine zweitägige Regatta.